Skoliosebehandlung nach Schroth


Skoliose ist eine Wachstumsdeformität der Wirbelsäule die sich im Alter von 7 bis 16 Jahren entwickeln kann. Sie hat zur Folge das sich ein Teil der Wirbelsäule in seitlicher Verbiegung fixiert und versteift.

Die dreidimensionale Skoliosebehandlung nach SCHROTH ist ein deformitätsspezifisches Wirbelsäulentraining, welche diesen Veränderungen entgegenwirkt.

Dies geschieht durch eine aktive Haltungskorrektur von Wirbelsäule und Brustkorb und berücksichtigt alle vorhandenen Krümmungen und Veränderungen des Haltungsgefüges. Eine erfolgreiche Behandlung wird erzielt durch Wiederholung der Haltungskorrekturen, durch reflektorische Aktivierung der Haltungsmuskulatur und durch Korrektur-Atmung. Tägliches, intensives Training, besonders in der jugendlichen Wachstumsphase, fördert ein optimales Haltungsbewußtsein.

Die dreidimensionale Skoliosebehandlung nach SCHROTH wurde von Katharina Schroth zwischen 1910 und 1920 entwickelt . In der Forschungsabteilung der Katharina-Schroth-Klinik wurde die krankengymnastische Technik stetig weiter entwickelt.


Praxis für Physiotherapie

Jörg Dahlke


Bachstrasse 26
56566 Neuwied / Heimbach-Weis
 
t: 02622 - 97 20 97